Spezielle Autorensoftware hin oder her – wer professionell texten will, kommt um Microsoft Word nicht herum. Doch nur die wenigsten Texter kennen sich mit den Funktionen von Word wirklich aus. Diese Artikelserie wird das ändern.

Word Kurs für Texter und Autoren

„Am Computer Texte schreiben kann doch jeder!“ Das dachte ich auch – bis ich meine ersten Auftragsarbeiten in Werbeagenturen texten musste. Spätestens wenn internationale Kampagnen betextet werden müssen, ist ein umfassendes Knowhow in Microsoft Word unerlässlich.

Viele an sich begabte Texterkollegen von mir scheiterten bereits allein an diesem Punkt. Sei dir bewusst: Ein Texter ist teuer! Der Kunde zahlt viel Geld für dich. Niemand hat in einer Agentur Zeit, dich in Microsoft Word einzuarbeiten. Es gehört schlichtweg zu deinem Job, dass du deine Software beherrschst – ebenso wie ein Grafikdesigber Adobe Photoshop zu beherrschen hat.

Teste dich selbst: Kennst du dich mit Absatzformatierungen, Zeilenabständen, Formatvorlagen, der Überarbeitungs- und Korrekturfunktion, automatischen Inhaltsverzeichnissen, der Navigationsseitenleiste, Kopf- und Fußzeilen sowie automatischen Textfeldern aus? Nein? Dann brauchst du diesen Kurs. Dringend!

Warum beim professionellen Texten an Microsoft Word kein Weg vorbei führt

Wenn du professionell textest, gehen deine Dokumente auf Reisen. Der Kunde gibt Feedbacks. Arbeitest du mit einem Großkonzern zusammen, wandern deine Texte nicht selten durch mehrere Abteilungen. Damit dein Text auf jedem Bildschirm gleich aussieht und jeder entsprechend Korrekturen hinterlassen kann, ist eine standartisierte Software unerlässlich. Und diese heißt Microsoft Word.

Als Texter hast du dich nicht selten an Formvorgaben, Schriftgrößen, Absatzformatierungen zu halten. Deine Schreibarbeit geht weit über das simple Eintippen von Buchstaben hinaus. Du verwaltest und layoutest Dokumente und hast sicherzustellen, dass alles korrekt an den Kunden ausgeliefert wird.

Open Office oder Libre Office sind keine Alternative!

Die Arbeit mit kostenlosen Alternativen wie Open Office oder Libre Office mag auf den ersten Blick verlockend erscheinen. Wenn ich dir einen gut und ernst gemeinten Rat geben darf: Lass es!

Als professioneller Texter, Übersetzer oder Lektor wirst du früher oder später vielleicht auch an internationalen Online-Kampagnen mitarbeiten. In den meisten Fällen arbeiten hier mehrere Agenturen zusammen. Du schreibst nicht nur einen Text. Dein Dokument geht weiter in die „Roll-Out-Abteilung“. Das heißt, es wird beispielsweise für das Befüllen von Webseiten verwendet.

Zahlreiche Arbeitsschritte laufen hier inzwischen automatisch ab. Zwar können Programme wie Open Office oder Libre Office in der Regel Word Dokumente öffnen und auch abspeichern. In den meisten Fällen gehen hierbei jedoch wichtige hinterlegte Formateinstellungen verloren.

Es ist kein Witz: Kompatibilitätsprobleme zwischen kostenloser Open Source Software und Microsoft Word können dein Dokument für eine weiterverarbeitende Abteilung komplett unbrauchbar machen!

Verleih deiner Professionalität Flügel

Nein, ich bin kein Microsoft-Mitarbeiter und ich bekomme auch (leider) keine Provision für diesen Artikel. Aber es ist ein Fakt: Eine Vollversion von Microsoft Word kostet heutzutage nicht mehr die Welt. Dein täglicher Kaffe kostet mehr. Aber mit einer Vollversion beweist du dir selbst, dass du dich und deine Texterarbeit ernst nimmst.

Wir leisten uns einen Geschäftswagen, die Miete für das Büro, den teuren Businessanzug – aber die Software muss kostenlos sein? Ein Musiker braucht ein gutes Instrument, ein Profisportler ein perfektes Outfit. Du brauchst eine verlässliche Textsoftware!

Ich persönliche benutze Microsoft Word im Abo. Bereits ab knapp 5€ monatlich hast du stets das aktuellste Office-Paket inklusive Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote auf dem Rechner. On Top gibt es 1 Terrabyte kostenlosen Cloud-Speicher, den ich mittlerweile auch sehr zu schätzen weiß. Obendrein setze ich diese Kosten von der Steuer ab.

Meine persönliche Meinung: Meinst du es mit dem professionellen Texten ernst? 5€ monatlich sollte dir ein professionelles und zuverlässiges Arbeitsmaterial Wert sein! Probiere es aus und mach dich zusammen mit diesem knackigen Online-Word-Kurs fit für die professionelle Textarbeit.

Lies im Word Kurs #2: Seite einrichten und Ränder einstellen

Übrigens: Auch wenn du vielleicht gerade zufällig bei mir einen der Online-Schreibkurse Bausteinkasten Schreiben, Roman Workshop oder Kurzkrimi Workshop absolvierst, kannst du von diesem Word-Kurs nur profitieren. Vielleicht ist dir schon das eine oder andere Feedback von mir durch die Lappen gegangen, weil du mit der Korrekturfunktion nicht richtig umgehen kannst? Das wäre schade!

Fragen zum Artikel?
Du hast Fragen zum Artikel oder zum Thema Schreiben allgemein? Dann zögere nicht – chatte mich direkt hier an! Meine Onlinezeiten sind Mo, Mi, Fr von 10.00–12.00 Uhr und immer, wenn der Chat-Button sichtbar ist.